Unser Team für Ulm

Annemarie Brückner - Klimaliste Ulm Platz 1
Annemarie Brückner / Einzelhändlerin

Annemarie Brückner (Platz 1)

„Ich als Spitzenkandidatin der Klimaliste Ulm setze mich für ein auf lange Sicht funktionierendes Miteinander aller Einwohner*innen Ulms ein. Besondere Schwerpunkte lege ich dabei auf eine verkehrspolitische Wende zu einer menschenfreundlichen Stadt, auf eine zuverlässige, nachhaltige Energieversorgung sowie auf den Erhalt des individuellen Charakters von Ulm.”

Matthias Rausch - Klimaliste Ulm Platz 2
Matthias Rausch / Geschäftsführer

Matthias Rausch (Platz 2)

„Zu Baubeginn des Münsters haben sich die Ulmer sicherlich nicht darüber unterhalten, wie sich Ulm entwickeln wird, wenn das Münster NICHT gebaut wird. Sondern sie haben eine Vision gehabt, was ein Münsterbau für Ulm und die Region leisten kann. Als Spitzenkandidat der Klimaliste möchte ich meine Energie in Ulm dafür einsetzen, die Grundsteine für Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu legen. Auf diesen können wir in den kommenden Jahren und Jahrzehnten eine Gemeinwohl-Vision verwirklichen: Eine Stadt im Einklang mit planetaren Grenzen und ein gutes Leben für Alle.”

Lisanne Wolters
Lisanne Wolters / Biologie-Studentin

Lisanne Wolters (Platz 3)

„Um die nachhaltige Transformation in Ulm und Umkreis zukünftig entscheidend voranzubringen, ist eine Kursanpassung in der Stadtpolitik notwendig – und das möglichst schnell. Die dringende Aufgabe des Gemeinderats ist es, einen konstruktiven und ergebnisorientierten Diskurs zu pflegen, um nachhaltige und klimagerechte Lösungen für alle gesellschaftlichen Bereiche zu entwickeln und voranzubringen. Da sich mit der Klimaliste viele junge, motivierte und progressive Menschen gefunden haben, um an der Zukunftsfähigkeit Ulms zu arbeiten, wäre eine entsprechende Besetzung im Gemeinderat ein entschiedenes Zeichen für den Klimaschutz, gesellschaftliche und technische Transformation sowie soziale Nachhaltigkeit.“

Martin Ruff
Dr. Martin Ruff / Physiker, Projektleiter

Martin Ruff (Platz 4)

„Die Klimaliste möchte mit neuen Kräften dafür sorgen, dass alle Ulmerinnen und Ulmer ein gutes Leben haben können, ohne die Zukunft unserer Nachkommen auf’s Spiel zu setzen. Dafür sind grundlegende Änderungen in vielen Bereichen nötig, die wir konsequent benennen und umsetzen möchten. Für mich persönlich sind dabei die Reduktion des Autoverkehrs in Ulm und der Ausbau der Erneuerbaren Energien, insbesondere der Windkraft, sehr wichtig.”

Lea Völzer
Lea Völzer/ Psychologin

Lea Völzer (Platz 5)

„Ich möchte mit meiner Kandidatur bei der Klimaliste Ulm positiven Aktivismus in die Stadt bringen. Ich glaube daran, dass wir die Menschen unserer Stadt mit wissenschaftlich fundierten und sozial gerechten Lösungen zusammenbringen und motivieren können, an einer nachhaltigen Zukunft zu arbeiten.“

Felix Sailer
Felix Sailer / Biologe

Felix Sailer (Platz 6)

„Ich hoffe durch mein Engagement bei der Klimaliste Ulm, die Themen soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit in die Lokalpolitik einzubringen. Ich wünsche mir eine Gesellschaft, die sich traut, ihre Probleme anzugehen. Besonders wichtig dabei sind mir eine menschenfreundliche Stadt und eine klimagerechte Verkehrswende.“

Samy Wiltschek
Samy Wiltschek / Buchhändler

Samy Wiltschek (Platz 7)

„Die weltweiten klimatischen Veränderungen destabilisieren Demokratien und fördern Ausgrenzung, Rassismus und soziale Ungleichheiten.
Die Vorboten der drohenden Klimakatastrophe sind auch in Ulm angekommen und betreffen hier vor allem sozial schwache und ältere Menschen. Ich sehe die Aufgabe der Klimaliste darin, gemeinsam mit Gruppierungen inner- und außerhalb des Gemeinderates für konsequente Lösungen einzutreten, die Ulm bis 2030 verlässlich klimaneutral machen.
Ich trete ein für eine Politik, die zukünftigen Generationen eine friedliche und gerechte Zukunft sichert.“

Christine Mayer
Christine Mayer / Informatik-Studentin

Christine Mayer (Platz 8)

„Retten, was noch zu retten ist – Mit meiner Kandidatur für die Klimaliste Ulm sehe ich dafür eine große Chance. Ich möchte lokalpolitisch alles geben für ein Ulm, das mit der Zeit geht und menschenfreundlich gebaut ist. Ich arbeite am liebsten im Team und die Mitglieder der Klimaliste sind hochmotiviert und haben mich sofort überzeugt mitzumachen.“

Nici Ott / Assistentin der Teamleitung

Nici Ott (Platz 9)

„…“

Sophia Zach
Sophia Zach / Mathematik-Studentin

Sophia Zach (Platz 10)

„Der Klimawandel ist ein sich zuspitzendes Problem, das nahezu alle gesellschaftlichen Bereiche zunehmend betrifft. Es ist dringend an der Zeit, den drohenden Folgen soweit noch möglich entgegenzusteuern. Ich wünsche mir eine gerechte und nachhaltige Zukunft. Neben meinem Engagement in der Klimagerechtigkeitsbewegung allgemein möchte ich mich als Teil der Klimaliste Ulm auch vor Ort für das Thema einsetzen.“

Thomas Rißel
Thomas Rißel / Diplom Ingenieur

Thomas Rißel (Platz 11)

„Ich setzte mich als Teil der Klimaliste dafür ein, dass Ulm bis 2030 eine Stadt sein wird, die verstanden hat, den sich ändernden Bedingungen durch den Klimawandel zu stellen.
Die 10 x 10 Punkte des Wahlprogramms 2024 unterstütze ich, meine Themen sind eine gerechte Energie- und Verkehrswende für Ulm.“

Margarete Lobenhofer
Margarete Lobenhofer / Gemeindereferentin

Margarete Lobenhofer (Platz 12)

„…“

Martin Korzeczek / Physiker

Martin Korzeczek (Platz 13)

„…“

Birgit Slave
Birgit Slave / Sekretärin

Birgit Slave (Platz 14)

„…“

Lorenz Hund
Lorenz Hund / Student

Lorenz Hund (Platz 15)

„…“

Brigitte Rechtsteiner
Brigitte Rechtsteiner / Jugend-und Heimerzieherin i. A.

Brigitte Rechtsteiner (Platz 16)

„Für alle, die in Ulm zu Fuss oder mit dem Rad unterwegs sind, fordere ich Vorrang und mehr Sicherheit. Alle Beschlussvorlagen im Gemeinderat sollen auf Nachhaltigkeit, Klimafreundlichkeit und nicht zuletzt Menschlichkeit geprüft werden.“

Wilfried Clauß
Dr. Wilfried Clauß / Physiker

Wilfried Clauß (Platz 17)

„Regenerative Energieversorgung mit Photovoltaik und  Windenergie,  Heizungen ohne Öl oder Gas,  nachhaltige, umwelt- und menschenverträgliche Transformation der Verkehrsinfrastruktur – das sind die zentralen Themen, um den Klimawandel noch abzuschwächen und auch der nächsten Generation ein gutes Leben zu ermöglichen.  Wichtige Entscheidungen dazu werden in den Gemeinderäten und anderen Gremien vor Ort getroffen. Dafür brauchen wir kompetente Vertreter der Bürgerschaft, die diese Themen mit Nachdruck verfolgen.“

Melanie Westermann / Dipl. Betriebswirtin

Melanie Westermann (Platz 18)

„…“

Felix Geissenberger
Felix Geißenberger / Student

Felix Geißenberger (Platz 19)

„Als Kandidat der Klimaliste Ulm engagiere ich mich leidenschaftlich für eine nachhaltige und umweltfreundliche Verkehrspolitik, die die vereinbarten Klimaziele konsequent umsetzt. Zudem setzte ich mich für eine Energieversorgung auf Basis von erneuerbaren Energien ein. Mein Ziel ist es, eine langfristig funktionierende Gemeinschaft aller Einwohner*innen Ulms zu fördern.“

Thorsten Urhahn
Dr. Thorsten Urhahn / Software Qualitätsmanager

Thorsten Urhahn (Platz 20)

„Als studierter Umweltchemiker und Angestellter bei einem großen Automobilhersteller sind mir Fakten und ehrliche, klare Rahmenbedingungen wichtig. Wenn wir uns die Rahmenbedingungen zur notwendigen Transformation nicht selber setzen, werden es die Physik und die internationalen Wettberber tun. Also lasst uns die Chancen der Veränderung erkennen und zum Wohle Aller nutzen!“

Martin Hagen
Martin Hagen / Projektmanager Windenergie

Martin Hagen (Platz 21)

„Ich wünsche mir ein gutes Leben – für Dich, für mich, für uns alle. Dafür brauchen wir Gesundheit, intakte Natur, ein stabiles Klima und ein friedliches Miteinander. Diese Aspekte sind bei allen kommunalen Entscheidungen aktiv zu berücksichtigen. Um die Wirtschaft zukunftsfähig auszurichten, setze ich mich für die Gemeinwohl-Ökonomie ein. Konkret: Bei der Vergabe kommunaler Aufträge sind öko-soziale Kriterien zu berücksichtigen.

Weiterhin ist für mich eine solidarische, ökologische und regionale Lebensmittelversorgung wichtig.“

Martin Denoix
Dr. Martin Denoix / Lehrer i.R.

Martin Denoix (Platz 22)

„Als ehrenamtlich Aktiver im Natur- und Umweltschutz unterstütze ich die Klimaliste, da hier Artenvielfalt und Resourcenverbrauch ernst genommen werden. Dazu gibt es in einem künftigen Ulmer Gemeinderat vielfältige Anknüpfungspunkte wie z.B. beim Mobilitätsmanagement, der CO2-neutralen Energieversorgung, dem Wohnungsbau und einer klimaresilienten Grün- und Flächenplanung, die auch den Biotopverbund ernst nimmt.“

Nicole Holzapfel / Krankenschwester

Nicole Holzapfel (Platz 23)

„…“

Lara Herp / IT-Projektleiterin

Lara Herp (Platz 24)

„…“

Dr. Sybille Ott / Tierärztin

Sybille Ott (Platz 25)

„…“

Dr. Maria Real Perdomo / Geschäftsführerin

Maria Real Perdomo (Platz 26)

„…“

Maxim Ott / Physiker, Data Scientist

Maxim Ott(Platz 27)

„…“

Claudia Müncheberg / Heilerziehungspflegerin

Claudia Müncheberg (Platz 28)

„…“

Johannes Mayer
Johannes Mayer / Student

Johannes Mayer (Platz 29)

„…“

Christof Habel
Christof Habel / SAP-Berater i.R.

Christof Habel (Platz 30)

„Meine Eltern sind mit mir in meinem ersten Lebensjahr nach Ulm gezogen. Ich war einverstanden. Für diese Schwerpunkt-Themen mach‘ ich mich stark

  • Energie mit Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen in Ulm und um Ulm herum
    (Bürokratie-Abbau, Genehmigungsverfahren Windkraft).
  • Versorgung sicherstellen mit sauberem Strom und Wasserstoff
    (Wasserstoff-Produktion und -Speicher).
  • Sozialer und nachhaltiger Wohnungsbau
    (Nachbarschaftshilfe, mehrgenerations-wohnen, Ziegel wiederverwenden),

Ich mag mit Euch allen den Weg in eine klima-angenehme Zukunft beschreiten.“

Stefan Lefler / selbst. Web- und App-Programmierer

Stefan Lefler (Platz 31)

„…“

Sven Hamich / Dipl.-Ingenieur

Sven Hamich (Platz 32)

„…“

Dorothee Köhl
Dorothee Köhl / Kunstlehrerin

Dorothee Köhl (Platz 33)

„Bezahlbarer Wohnraum ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Das gilt auch für Ulm. Die aktuelle Baupolitik der Stadt stellt zu oft die Interessen von Investoren vor die Interessen der Stadt und deren Bürgerinnen und Bürgern. Dadurch fördert der Gemeinderat auch die Gentrifizierung der Innenstadt. Lebensqualität muss in allen Stadtteilen, für alle Bewohner und Bewohnerinnen, unabhängig von der Herkunft, an erster Stelle stehen.“

Harald Leinfelder / Schulleiter i.R.

Harald Leinfelder (Platz 34)

„…“

Ute Brischar / Pädagogin

Ute Brischar (Platz 35)

„Nachhaltigkeit ist mein Herzensthema, für das ich mich aktuell jeden Tag engagiere. Ich bin davon überzeugt: Nachhaltigkeit ist eines der großen Herausforderungen der heutigen Zeit und Lösungen benötigen sowohl gesetzgebende Rahmenbedingungen, als auch technischen Fortschritt und individuelle Veränderung. Mit meiner Kandidatur auf der Klimaliste möchte ich einen lokalen Beitrag zum Gelingen einer nachhaltigen Gesellschaft leisten.“

 

Roland Eppelt / selbst. Dipl.-Informatiker

Roland Eppelt (Platz 36)

„…“

Daniel Lobenhofer
Daniel Lobenhofer / Psychologe

Daniel Lobenhofer (Platz 37)

„…“

Hans-Joachim Barth
Hans-Joachim Barth/ selbst. Finanzplaner

Hans-Joachim Barth (Platz 38)

„…“

Sabine Haußmann / Gesundheitspädagogin

Sabine Haußmann (Platz 39)

„…“

Florian Schmid / Berater für IT-Sicherheit

Florian Schmid (Platz 40)

„…“